Joom!Fish config error: Default language is inactive!
 
Please check configuration, try to use first active language

E-Docs-Standards Ergebnis eRechnung
There are no translations available.

Ergebnis

Mögliche Varianten des Rechnungsaustauschs ergeben sich hauptsächlich aus der Ausgestaltung des Rechnungsformats (z. B. reines Sichtformat/PDF, PDF + Kopfdaten, PDF + Gesamtdaten) und der Art der Rechnungsübertragung (z. B. E-Mail, DE-Mail, https, Webportal, EDI).

Im Ergebnis werden dann jene Varianten zur Umsetzung empfohlen, die den höchsten Nutzwert (jeweils aus Sicht der Unternehmen sowie der öffentlichen Verwaltung) im Hinblick auf die identifizierten Zielkriterien aufweisen. So muss eine Lösung erstens effizient sein, d. h. Prozessdauer und -kosten senken und – v. a. aus unternehmerischer Sicht – einen entscheidenden Beitrag zur Wertschöpfung liefern. Zweitens muss eine Lösung einfach in der Umsetzung sein, d. h. Kompatibilität, Flexibilität und eine adäquate Verwendung von Standards gewährleisten. Drittens sollte ein Verfahren des Rechnungsaustauschs effektiv im Hinblick auf Sicherheit, Rechtskonformität und Prozess- sowie Datenqualität sein. Eine vierte Kategorie umfasst sowohl umweltpolitische Ziele als auch die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit: Die Umstellung auf E-Invoicing muss nachhaltig sein. In Bezug auf die Akzeptanz v. a. beim Endanwender, kann eine Lösung schließlich nur dann erfolgreich sein, wenn sie durchsetzbar und vom jeweiligen Geschäftspartner akzeptiert ist.

"Projektbericht: Handlungsempfehlungen zur Umsetzung des elektronischen Rechnungsaustauschs mit der öffentlichen Verwaltung"

 
Förderer
Gefördert durch BMWI

Mittelstand Digital
News
Alle News
Highlights
Leitfaden elektronische Rechnung

Leitfaden_Titel_Highlight

Download