Joom!Fish config error: Default language is inactive!
 
Please check configuration, try to use first active language

E-Docs-Standards News

News

 

E-Docs auf der Business Messe Pfalz

There are no translations available.

Am 18.09.2013 wird das E-Docs-Team das Projekt auf der Business Messe Pfalz in Kaiserslautern vorstellen.
Auf dieser B2B-Messe werden den teilnehmenden Unternehmen sowie Besuchern die Vorteile des elektronischen Rechnungsaustauschs näher gebracht.
Zudem wird ein reger Austausch zwischen den Projektpartnern und den Ausstellern aus verschiedensten Bereichen erwartet.
Interessierte Besucher können sich kostenlos hier anmelden: www.mediamit-kl.de
 
 

E-Docs beim Zukunftskongress Staat & Verwaltung am 25./26. Juni in Berlin

There are no translations available.

Gleich mehrere Partner im E-Docs Projekt sind im Rahmen des diesjährigen Zukunftskongress Staat & Verwaltung vor Ort.

Teilnehmer des Kongresses sind herzlich eingeladen am gemeinsamen Workshop von Prof. Dr. Wolfgang König (Goethe-Universität Frankfurt), Dr. Donovan Pfaff (Bonpago GmbH), Christian Nauth (TASK eDocs GmbH) und Dr. Stefan Werres (Bundesministerium des Innern) teilzunehmen. Der Workshop wird am 25. Juni zum Thema "Rechnungen werden intelligent - direkte Weiterverarbeitung im Ein- und Ausgang. Umsetzung für die öffentliche Verwaltung." stattfinden.

Weitere Informationen zum Programm und dem Zukunftskongress finden Sie unter: www.zukunftskongress.info

 
 

E-Docs auf der 9. ISPRAT CIO-Konferenz am 14. Mai 2013 in Berlin

There are no translations available.

Im Rahmen der 9. ISPRAT CIO-Konferenz, diesjährig zum Thema "IT-Infrastruktur", trafen sich am 14. Mai 2013 rund 50 CIOs aus Verwaltung und Wirtschaft. Diskutiert wurden diverse Facetten der Modernisierung und Konsolidierung von IT-Infrastrukturen.
Prof. Dr. König auf der CIO-Konferenz 2013

Prof. Dr. Wolfgang König, geschäftsführender Direktor des House of Finance und Lehrstuhlinhaber an der Goethe-Universität Frankfurt, stellte im Rahmen dieser Konferenz hierzu Ergebnisse einer Studie der Goethe-Universität Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Innern (BMI) vor:

Derzeit ist der Anteil der elektronischen Rechnungen in Deutschland noch unter 10%. Im Kontext europäischer und nationaler Entwicklungen untersuchte das Projekt E-Docs den bisherigen Stand des elektronischen Rechnungsaustauschs bei KMU und der öffentlichen Verwaltung, welche zentrale Positionen in diesen Entwicklungen einnehmen.

Prof. Dr. König: "Für die öffentliche Verwaltung ist der Empfang von Rechnungen als PDF-Attachment in einer E-Mail sowie einem integrierten Datensatz … die beste Lösung. Diese Variante bringt zwei wesentliche Vorteile: Erstens kann eine Rechnung nur dann sinnvoll elektronisch weiterverarbeitet werden, wenn sie durch eine entsprechende Datei der Rechnungsdaten, die die Einspeisung in die nachgelagerten Systeme eröffnet, begleitet wird. Zweitens setzt der Übertragungsweg E-Mail die Schwelle für eine Teilnahme am elektronischen Rechnungsaustausch sehr tief, so dass auch kleine Unternehmen wie zum Beispiel Handwerksbetriebe nicht ausgeschlossen werden."

Im Rahmen des Projektes E-Docs wurden zahlreiche nationale und internationale Modelle evaluiert und Befragungen bei KMU und Verwaltungen durchgeführt. Ein technologieneutraler Ansatz – unter Verwendung des vom "Forum elektronische Rechnung Deutschland" entwickelten Standards ZUGFeRD – wurde aufbauend auf den Ergebnissen der Analysen identifiziert und wird derzeit in Zusammenarbeit mit mehreren KMU sowie auch öffentlichen Institutionen pilotiert.

Neben diesem Vortrag "Elektronischer Rechnungsaustausch und Weiterverarbeitung" von Prof. Dr. König wurden auf der CIO-Konferenz ebenfalls folgende Themen diskutiert:

Staatssekretär Andreas Statzkowski, Senatsverwaltung für Inneres und Sport des Landes Berlin, stellte Sachstand und Ziele der IT-Entwicklung in Berlin vor.

Dr. Johann Bizer, Vorstandsvorsitzender von Dataport, sprach zum Thema "Gemeinsam können wir es besser: IT-Sharing im Public Sector".

Sylvia Steinmann, CIO des Unternehmens DHL Global Forwarding/Freight, berichtete über die Transformation eines globalen Logistikkonzerns durch Standardisierung seiner IT-Infrastruktur.

 [Vortrag Prof. Dr. König]

[Pressemeldung ISPRAT]

 
   

E-Docs auf der EGOV 2013

There are no translations available.

Ergebnisse der aktuellen Projektphase wurden auf der diesjährigen IFIP E-Government-Konferenz EGOV2013 vom 16. bis 19. September 2013 in Koblenz vorgestellt. Der zugehörige Forschungsbeitrag Organizational Resistance to E-Invoicing - Results from an Empirical Investigation among SMEs ist in den Tagungsbänden der Springer Lecture Notes in Computer Science (LNCS) publiziert (Link). Eine Preprint-Version ist hier verfügbar, die Folien des Konferenzvortrags finden Sie hier.

In Anbetracht der weiterhin niedrigen Adoptionsrate des elektronischen Rechnungsaustausches wurden Faktoren, die das Widerstandsverhalten von 416 deutschen Unternehmen gegenüber der elektronischen Rechnungsstellung erklären und bekräftigen, mit Fokus auf den Einfluss der Unternehmensgröße analysiert. Als größter Faktor unter Mikrofirmen konnte die unzureichende Kenntnis über die elektronische Rechnungsstellung an sich und deren Prozess identifiziert werden, während verhältnismäßig größere Firmen einen großen Umstellungsaufwand erwarten. Zusätzlich verhindern u.a. auch Netzwerkeffekte und der Mangel an wahrgenommenen Vorteile die Durchsetzung der elektronischen Rechnung.

Empirische Grundlage für das Forschungspapier waren Daten einer Kundenumfrage bei dem Projektpartner Kleiner. Einen Überblick der Ergebnisse dieser Umfrage finden Sie hier.

 
 

E-Docs Roadshow - Qualifizierter elektronischer Rechnungsaustausch

There are no translations available.

Im Rahmen des Projekts E-Docs in Zusammenarbeit mit den eBusiness-Lotsen der IHKs finden auch dieses Jahr wieder verschiedene Roadshows statt. Dort informieren die Partner des Projekts über die Vorteile des elektronischen Rechnungsaustauschs.

Mit erfolgreichen Terminen in Landau, Ulm, Lingen, Kaiserslautern, Brandenburg und Weingarten und insgesamt über 150 Teilnehmern ist die Roadshow ein voller Erfolg und stößt auf großes Interesse.

Weitere Termine für die E-Docs Roadshows sind in Planung und werden in Kürze hier bekannt gegeben.

 
   

Page 5 of 7

<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 Next > End >>
Förderer
Gefördert durch BMWI

Mittelstand Digital
News
Alle News
Highlights
Leitfaden elektronische Rechnung

Leitfaden_Titel_Highlight

Download